Termine

Winterlesungen 2023

Museum Kurhaus Kleve

Auch im Jahr 2023 wird das beliebte Format der Winterlesungen im MKK fortgesetzt. Dabei stellen Protagonisten des kulturellen Klever Lebens in eigener Auswahl Texte der Weltliteratur vor und bringen sie auf je individuelle Weise zu Gehör. Diesmal wird es um das elementare Thema Krieg und Frieden gehen, dessen bedrückende Realität seit jeher in Kunst, Literatur und Geschichtsschreibung reflektiert wird und das durchaus als Gradmesser des Zivilisationsprozesses betrachtet werden kann.

 

Thukydides: Der Peloponnesische Krieg

Den Auftakt gibt Museumsdirektor Harald Kunde mit einem Klassiker der antiken Geschichtsschreibung. Die acht Bücher über den Peloponnesischen Krieg (431-404 v. Chr.) des athenischen Strategen und Historikers Thukydides gelten bis heute als Geburtsstunde einer auf Objektivität zielenden Berichterstattung über Ursachen und Hintergründe kriegerischer Auseinandersetzungen. Dabei konzentriert sich die Auswahl der gelesenen Textpassagen weniger an den Details dieses Großkonflikts zwischen der Seemacht Athen und der Landmacht Sparta, sondern spürt den Aussagen über die Natur des Menschen ebenso nach wie exemplarischen machtpolitischen Zuspitzungen etwa im sogenannten Melier-Dialog.

 

Weitere Termine:

19.01.2023 Christine de Pizan: Die Stadt der Frauen (Anne Kunde)

26.01.2023 Georg Büchner: Dantons Tod (Hubert Wanders)

02.02.2023 wird noch bekannt gegeben (Ludger Kazmierczak)

09.02.2023 Pace. Musik zwischen Krieg und Frieden: ein Auszug aus 40 Werkportraits (Oliver Locker-Grütjen)

Zurück zur Übersicht