Termine

Winterlesungen 2023

Museum Kurhaus Kleve

Auch im Jahr 2023 wird das beliebte Format der Winterlesungen im MKK fortgesetzt. Dabei stellen Protagonisten des kulturellen Klever Lebens in eigener Auswahl Texte der Weltliteratur vor und bringen sie auf je individuelle Weise zu Gehör. Diesmal wird es um das elementare Thema Krieg und Frieden gehen, dessen bedrückende Realität seit jeher in Kunst, Literatur und Geschichtsschreibung reflektiert wird und das durchaus als Gradmesser des Zivilisationsprozesses betrachtet werden kann.

 

Georg Büchner: Dantons Tod

Auf der Flucht vor einer politischen Verfolgung in seiner hessischen Heimat schrieb der 21jährige Georg Büchner im Januar / Februar 1835 einen Klassiker der deutschen Literatur, das Drama Dantons Tod. Es zeigt in den Dialogen von Robespierre und Danton, wie der ursprüngliche Kampf für die freiheitlichen Ideale Freiheit-Gleichheit-Brüderlichkeit, der durch die Französischen Revolution 1789 ausgelöst worden war, umschlägt in die Willkürherrschaft der Jakobiner, die alle Abgründe der Tyrannei offenlegte. Sie deklarierten 1793/1794 alle, die eine abweichende politische Vorstellung vertraten, zu Volksfeinden und führten sie zur Guillotine. Zur Lesung einzelner Textauszüge ergänzt Hubert Wanders Bildmotive mit Bezügen zur Jakobinerherrschaft aus der Kunst von der Antike bis heute.

 

Weitere Termine:

02.02.2023 Lew N. Tolstoij: Krieg und Frieden (Ludger Kazmierczak)

09.02.2023 Pace. Musik zwischen Krieg und Frieden: ein Auszug aus 40 Werkportraits (Oliver Locker-Grütjen)

 

 

Zurück zur Übersicht