Freundeskreis
Museum Kurhaus &
Koekkoek-Haus Kleve e.V.


Paul Theissen, Kalender mit Landschaftsaquarellen vom Niederrhein

Die Ausstellung mit 80 Auqarellen Paul Theissens wird im zweiten Obergeschoss des B.C. Koekkoek-Hauses noch bis zum 31.  Januar gezeigt.

Zur Ausstellung ist ein Postkartenkalender zum Aufstellen erschienen, der im Museumsshop erhältlich ist (11.00 Euro Mitglieder Freundeskreis, 12.80 Nichtmitglieder). Noch einige Restexemplare können Sie bis zum Ende des Jahres erwerben! 

Als Soldat kam Paul Theissen (Essen 1915-1994 Kleve), der in früher Jugend mit dem Zeichnen begann, 1942 nach Kleve. Er verspürte sofort eine große Liebe zur niederrheinischen Landschaft, in die er fast täglich hinausging, um zu zeichnen und zu aquarellieren. Da ihm ein akademisches Kunststudium durch den Krieg verwehrt geblieben war, erarbeitete er sich auf diese Weise einen unersetzlichen, großen Schatz an künstlerischer Erfahrung, Orts- und Motivkenntnissen, vergleichbar mit der Auffassung der Maler der Koekkoek-Schule, denen das Zeichnen in der Natur über alles andere Studium ging.

1946 trat Paul Theissen dem Niederrheinischen Künstlerbund bei und stellte regelmäßig aus, 1990 auch in einer Einzelausstellung im damaligen Städtischen Museum Haus Koekkoek. Er arbeitete als Illustrator, Grafiker, gab Unterricht im Aquarellieren und Zeichnen. In vielen Familien, bei Sammlern und Schülern befinden sich seine Aquarelle, die eine unversehrte Idylle und Schönheit der Landschaft und der darin eingebetteten Städte und Dörfer wiedergeben.

 

 

 

zurück

Paul Theissen, Blick auf Kleve
Paul Theissen, am Drusudeich bei Gut Hogefeld
-> Diese Seite drucken