Freundeskreis
Museum Kurhaus &
Koekkoek-Haus Kleve e.V.


Jahreshauptversammlung des Freundeskreises 2010

Auf der diesjährigen Hauptversammlung des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V., am 24. August 2010 im Museum Kurhaus Kleve, zog der Vorstand des Vereins die Bilanz seiner erfolgreichen Arbeit im Vereinsjahr 2009/10. Die Basis des Erfolgs ist, wie der Vorsitzende Klaus Hommel betonte, die weiterhin positive Entwicklung der Mitgliederzahl, die immer noch leicht steigend ist: 1533 Mitglieder zählt der Freundeskreis zurzeit, darunter 46 Firmen.

Viele Mitglieder, so Hommel, betätigten sich ehrenamtlich, und immer mehr entschlössen sich auch dazu, über ihren regulären Jahresbeitrag hinaus noch zu spenden und vergrößerten so den Spielraum für die Förderung der Museen. Von einer „Welle der Begeisterung“ getragen werde die Spendenaktion zugunsten des Bauprojekts „Friedrich-Wilhelm-Bad / Atelier Joseph Beuys“, zu dem der Freundeskreis 500.000,- € beitragen will. Viele Mitglieder hätten große und kleine Spenden beigesteuert, einige sogar besondere Aktionen ins Leben gerufen, deren Erlöse dem Projekt zugute kamen.

Zudem hätten Künstler eigens Werke geschaffen, die zugunsten des Friedrich-Wilhelm-Bades verkauft werden können. Mit Stolz und großer Dankbarkeit gab Hommel bekannt, dass bisher, die abgegebenen Zusagen eingeschlossen, schon 425.000,- € zusammengetragen werden konnten – eine enorme Summe. Zugleich appellierte der Vorsitzende an alle, in ihrem Engagement nicht nachzulassen:

Es wäre wunderbar, wenn wir auf der nächsten Jahreshauptversammlung des Vereins, im Sommer 2011, das Erreichen unseres Zieles mitteilen könnten.

Im Rahmen der turnusmäßigen Vorstandswahlen wurde Klaus Hommel in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt: Wiedergewählt wurden auch Dr. Jochen Lohaus als Geschäftsführer, Dr. Harald Korth als Schatzmeister, Claus J. Peters als Justiziar und Altbürgermeister Josef Joeken als Stellvertretender Schatzmeister.

Auf eigenen Wunsch stellten sich Gisela Claßen, die nicht weniger als 20 Jahre Stellvertretende Vorsitzende war, und Paul J. Kohtes, neun Jahre lang Stellvertretender Geschäftsführer, nicht zur Wiederwahl. Bei beiden bedankte Klaus Hommel sich im Namen des gesamten Vereins sehr herzlich für die geleistete Arbeit. Gisela Claßen habe den Freundeskreis von Beginn an entscheidend geprägt. Angetrieben von einer tiefen Liebe zur Kunst, sei sie praktisch „omnipräsent“ gewesen, habe die Kontakte zu den Mitgliedern gepflegt und bei keiner Eröffnung, keiner Veranstaltung gefehlt.

Darüber hinaus habe sie sich verdient gemacht um die Organisation der Kunstreisen des Vereins und um die beiden Buchläden – zentrale Aufgaben, die sie dankenswerterweise auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Vorstand weiter erfüllen werde.

Auch Paul J. Kohtes habe sich große Verdienste um den Verein erworben. Mit seinen klaren Analysen habe er dem Vorstand „eine Modernität und Schlagfertigkeit“ verliehen, die für viele wichtige Entscheidungen wegweisend gewesen sei.

Zur neuen Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde Iris Pietsch, neuer Stellvertretender Geschäftsführer ist Michael Schläger.

zurück

Der Vorsitzende des Freundeskreises, Klaus Hommel
Gisela Claßen, ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Freundeskreises
Iris Pietsch, die neue stellvertretende Vorsitzende
Michael Schläger, der neue stellv. Geschäftsführer
-> Diese Seite drucken