Freundeskreis
Museum Kurhaus &
Koekkoek-Haus Kleve e.V.


Richard Long, Midsummer Flint Line, 2001

2003 konnte Midsummer Flint Line, ein Werk des englischen „land art“-Künstlers Richard Long, durch den Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. erworben werden.

Long hat die etwa 30 m lange Linie aus Feuersteinen eigens für die Galerie im Museum Kurhaus Kleve erschaffen. Anlass war die im Sommer 2001 gezeigte Übersichtsausstellung seines Werkes, in der der Künstler neben Photo- und Textarbeiten auch Schlammzeichnungen und mehrere Stein- und Holzskulpturen zeigte.

Richard Longs Arbeiten sind Zeugnisse seines Dialoges mit Landschaft und Natur. Auf ausgedehnten Wanderungen entstehen Kunstwerke aus natürlichen Materialien, von Long vor Ort in zeichenhafte Anordnungen wie Kreise, Spiralen und Linien gebracht. Die Arbeiten sind Arrangements von Gefundenem und machen die Erfahrung des Künstlers gemessen an Zeit, Wegstrecke und Arbeitsaufwand nachvollziehbar.

In der Konzeption des Werkes ist Long auf die spezifische Situation des Ortes eingegangen: Die Linie visualisiert in der Galerie den von Walter Nikkels inszenierten Dialog zwischen Kunst und Natur und erlaubt den Brückenschlag zu den geometrischen Landschaftsgärten, die der Klever Statthalter Johann Moritz von Nassau-Siegen hat anlegen lassen.

zurück

-> Diese Seite drucken