Freundeskreis
Museum Kurhaus &
Koekkoek-Haus Kleve e.V.


Künstlergespräch & Katalogpräsentation „Andreas Schmitten“, 29.05.2018, 19.30h

Andreas Schmitten gilt als wegweisender junger deutscher Konzeptkünstler und Bildhauer sowie regelrechter „Senkrechtstarter“, der von Museumsleuten gleichermaßen hoch gehandelt wird wie von Künstlerkollegen und Galeristen. Von 2001 bis 2005 studierte er Philosophie und Kunstgeschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, von 2005 bis 2012 Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf. 2008 erhielt er ein Stipendium der Konrad Adenauer Stiftung, Else Heiliger Fond, Berlin. 2009 bekam er ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes, 2011 die Künstlerförderung des DAAD für Los Angeles, USA. 2012 erhielt er den Absolventenpreis der Akademie. Er wurde 2012 mit dem Kunstpreis START am Kunstmuseum Bonn ausgezeichnet, 2013 mit dem Förderpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland und 2017 mit dem Falkenrot Preis des Künstlerhauses Bethanien. 

Seither nahm er an Gruppenausstellungen im Kunstmuseum Bonn, im Bonnefanten Museum Maastricht und in der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf teil. Er wird u.a. vertreten von den Galerien Schönewald in Düsseldorf und König in Berlin. 2013 gestaltete er die Bar und den Saal des Schmela Hauses für die Kunstsammlung NRW in Düsseldorf neu. Seine Werke befinden sich bereits in verschiedenen Sammlungen, wie dem Kunstmuseum Bonn, dem Museum Kunstpalast, Düsseldorf, der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, der Tony Cragg Foundation, Wuppertal, und der Philara Sammlung zeitgenössischer Kunst, Düsseldorf.

Im Frühjahr und Sommer 2018 zeigt das Museum Kurhaus Kleve die erste museale Einzelausstellung des Konzeptkünstlers und Bildhauers Andreas Schmitten (*1980 Mönchengladbach).

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Resonanzraum Kunst“ stellt sich Andreas Schmitten am Dienstag, dem 29. Mai 2017 um 19.30 Uhr im Museum Kurhaus Kleve den Fragen des Direktors Harald Kunde, der Kuratorin Valentina Vlašić, der Katalogautorin Doris Krystof von der Kunstsammlung NRW, Düsseldorf, der Galeristin Ulla Gansfort von Schönewald und Beuse, Düsseldorf, sowie des Privatsammlers Harald Bongartz. Im Anschluss wird sein erster Museumskatalog präsentiert, der seine Ausstellung in Druckform wiedergibt sowie u.a. mehrere erklärende Texte und zahlreiche Installationsansichten beinhaltet.

An diesem Abend haben alle Interessierten die Möglichkeit, Fragen an den Künstler persönlich zu stellen und den Katalog mit einer Signatur oder einer persönlichen Widmung versehen zu lassen. Im Anschluss findet ein geselliges Zusammenkommen mit Gesprächen und Wein im Café Moritz im Museum Kurhaus Kleve statt. Der Eintritt beträgt 5,- € pro Person, ermäßigt und für Mitglieder des Freundeskreises 3,- €. 

zurück

Andreas Schmitten (Photographie Peter Rosemann)
-> Diese Seite drucken