Freundeskreis
Museum Kurhaus &
Koekkoek-Haus Kleve e.V.


AUSGEBUCHT: Kunstreise zur Ausstellung „Hieronymus Bosch“, 10.04.2016

Der Freundeskreis reist am Sonntag, dem 10. April 2016 mit seinen Mitgliedern zum absoluten Ausstellungs-Highlight 2016 in den Niederlanden: nach ’s-Hertogenbosch, wo aus Anlass seines 500. Todestags bis zum 8. Mai im Noordbrabants Museum die umfassendste Ausstellung zum Leben und Werk des berühmtesten niederländischen Künstlers des Mittelalters zu sehen ist: Hieronymus Bosch (ca. 1450-1516). In der Ausstellung Hieronymus Bosch – Visionen eines Genies werden zwölf Gemälde – Spitzenstücke internationaler Museen wie „Der Heuwagen“ aus dem Prado in Madrid, „Das Narrenschiff“ aus dem Louvre in Paris sowie die „Visionen vom Jenseits“ aus der Gallerie dell’ Accademia in Venedig – und Zeichnungen von Bosch persönlich zu sehen sein, aber auch sieben Tafeln aus seiner Werkstatt bzw. von bedeutenden Nachfolgern sowie ca. 70 Kunstwerke der mittelalterlichen Kunst des 15. und 16. Jahrhunderts.

Noch nie zuvor waren so viele Kunstwerke des berühmten Künstlers in seiner Geburts- und Heimatstadt zu sehen – dort, wo sie entstanden sind. Die Ausstellung wurde neun Jahre vorbereitet.  

Weltbekannt ist Hieronymus Bosch für seine Figuren von Teufeln, Monstern, Engeln und Heiligen, die seine Tafeln und Zeichnungen in einer Vielzahl bevölkern. Sein charakteristisches Werk voller Illusionen und Halluzinationen bildet die großen Themen seiner Zeit unnachahmlich nach: Verführung, Sünde und Rechenschaft. Seine Bilder und Zeichnungen spiegeln auf rätselhafte Weise die Beziehung zwischen dem Menschen, seiner Umgebung und seinem Schöpfer wider. Er ist ein Künstler, der zu absoluten Weltspitze gehört, dessen Werk von Generationen nachgeahmt wurde und der es bis zum heutigen Tag vermag, neue Künstler zu inspirieren.

Am Sonntag, dem 10. April 2016 wird es für die Mitglieder des Freundeskreises nicht nur die Möglichkeit geben, die Ausstellung über Hieronymus Bosch im Noordbrabants Museum zu besuchen, sondern sich im Anschluss auch eine thematisch daran anschließende Präsentation im benachbarten Stedelijk Museum anzuschauen, mit Werken zeitgenössischer Künstler, die bis heute von Hieronymus Bosch beeinflusst werden.

’s-Hertogenbosch selbst ist als eines der ältesten mittelalterlichen Stadtzentren der Niederlande mit u.a. dem klassizistischen Rathaus, der spätgotischen St.-Johannes-Kathedrale sowie dem ältesten Backsteinhaus der Niederlande, „De Moriaan“, ebenfalls den Besuch wert.

Die Kunstfahrt des Freundeskreises wird organisiert vom Vorstandsmitglied Jutta Tönnissen und u.a. begleitet von der Vorsitzenden des Freundeskreises, Ulrike Sack, sowie der Kunsthistorikerin Valentina Vlasic vom Museum Kurhaus Kleve.

Der Reisebus startet in Kleve um 9.00 Uhr vom Kirmesplatz / Wiesenstraße, die Rückkehr ist für ca. 18.00 Uhr geplant. Der Reisepreis für Busfahrt und Vortrag beträgt 55,- €. Eine Teilnahme ist ausschließlich für Mitglieder des Freundeskreises möglich. Die Anmeldung ist per E-Mail (buero@freunde-klever-museen.de), per Fax (0049 / 2821 / 99 77 115) oder per Telefon (0049 / 2821 / 76 88 35 AB) im Büro des Freundeskreises im B.C. Koekkoek-Haus möglich. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 25, die maximale Teilnehmerzahl 45 Personen. Die Anmeldung wird durch Zahlung per Überweisung auf das Konto des Freundeskreises bei Sparkasse Kleve (IBAN DE 6132 4500 0000 0502 0557, BIC WELADED1KLE) oder bar an der Museumskassen verbindlich. Anmelde- und Einzahlungsschluss ist der 10.03.2016, da die Tickets frühzeitig fest gebucht werden müssen.

zurück

Hieronymus Bosch, Der Heuwagen (Mitteltafel), um 1490, Prado, Madrid
-> Diese Seite drucken